Vitales Sehen kann man lernen.

Was ist Augentraining?

Beschwerden und Störungen, die sich durch Augentraining lindern oder erheblich vermindern lassen:

  • Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit
  • Alterssichtigkeit, Schielen
  • Netzhauterkrankungen
  • Grüner Star, Grauer Star
  • trockene und lichtempfindliche Augen
  • allgemeine Ermüdungserscheinungen
  • Sörungen, die durch hohe Sehleistungerfolgen (z.B.) Bildschirmarbeit,
  • sog. muskulöse asthenopische Beschwerden

Es geht nicht nur um die Augen. Sie leisten nur den physischen Teil der Sehleistung. Unsere beiden Gehirnhälften leisten ganz Erstaunliches, um aus den beiden kopfstehenden Abbildern, die die Netzhaut liefert, ein ganzes aufrecht stehendes Bild in unserem Kopf entstehen zu lassen. Auch diese Fähigkeit des Gehirns kann mit Augentraining gepflegt werden.